Zeitrelais mit Einschaltverzögerung

Zeitrelais - Zeitschaltmodule - Schaltverzögerer
mit Einschaltverzögerung / Anzugverzögerung

Funktion Zeitrelais Einschaltverzögerung

Betriebsspannungen
5 ,6, 12, 24, 48 VDC, 230 VAC
andere Spannungen auf Anfrage

Bauformen
Rehenklemme, Vergußmodul, Hutschienengehäuse
andere Ausführungen auf Anfrage

Zum Zeitpunkt des Anlegens der Betriebsspannung wird der Zeitablauf gestartet. Nach Ablauf der für das Bauteil typischen Zeit t wird der Ausgang durchgeschaltet bzw. bei Bauteilen mit internem Relais dieses angesteuert. Dieser Schaltzustand bleibt bis zur Unterbrechung der Betriebsspannung erhalten. Ein neuer Zeitablauf wird beim nächsten Einschalten der Betriebsspannung gestartet. Die Verzögerungszeiten werden bei der Herstellung fest programmiert. Diese können im Bereich von Millisekunden, Sekunden oder Stunden frei von Ihnen bestimmt werden.

Zeitrelais, Zeitschaltmodule sowie Schaltverzögerer mit der Funktion “Einschaltverzögerung” haben in der einfachsten Ausführung nur 3 Anschlüsse:

    Neutralleiter N bzw. Bezugsmasse 0V
    Betriebsspannung 230VAC bzw. +VDC
    Ausgang zur zu schaltenden Last

Einschaltverzögerer mit Relaisausgang haben je nach Ausführung weitere Anschlüsse.
Schaltbilder hierzu finden Sie auf den entsprechenden Seiten:  DC  oder  AC

massmann
Verzögerungselemente

Am Rott 34
52156 Monschau

Telefon: 02472-3548
Telefax: 02472-4751

eMail:
info@schaltverzoegerer.de 

Version: tr-19
Aktualisiert im Mai 2018

mobile Version
_____________
_

m-p50